Brot zum Teilen

In vielen Bäckereien der Schweiz wird zwischen Aschermittwoch und Ostern „Brot zum Teilen“ verkauft, ein Brot mit dem Fähnchen der drei kirchlichen Hilfswerke. Pro Brot gehen fünfzig Rappen in die Projektkassen von „Fastenopfer“, „Brot für alle“ und „Partner sein“.

Dieses Jahr gibt es in der Bäckerei Brandenberger in Uetikon und Männedorf „Brot zum Teilen“ nur noch auf Bestellung 2 bis 3 Tage im Voraus. Sie haben früher jedes Jahr mitgemacht und zuletzt im Laden so wenig „Brot zum Teilen“ verkauft, dass es jetzt im voraus bestellt werden muss. Es kommt eben auf jede und jeden an. Wir gestalten mit, durch bewusstes Handeln und durch Nicht-Tun ebenso, nur anders.

Schlagwort: